Wenn Träume wahr werden

von Dominik Achtermeier (21. Oktober 2015)

Vom Geschäft mit der Literatur kann Petra Hartlieb ein Lied singen, ein Lied auf über 200 Seiten. In ihrem Roman Meine wundervolle Buchhandlung, der kurz vor Weihnachten als Taschenbuch bei Dumont erscheinen wird, lässt die österreichische Autorin und Literaturkritikerin die Leser teilhaben an ihrem Lebenstraum, eine Buchhandlung zu eröffnen. Welche familiären sowie beruflichen Hürden sie dabei nehmen musste, erzählt die passionierte Buchhändlerin und entführt uns dabei in den Mikro- und Makrokosmos ihres Unternehmens.

Kurzweilig ist diese biografische Retrospektive einer Wiener Buchhandlung, die Hartlieb mit ihrem Mann in einem Anflug aus kindlicher Naivität ersteigert, obwohl das Ehepaar samt Nachwuchs in Hamburg lebt und arbeitet. Unlängst schließen Traditionsbuchhandlungen, da das große Geschäft nicht mehr in den Straßen der Stadt, sondern im Internet aufblüht. Und dennoch überwindet Hartlieb ihre immer wieder auflodernden Zweifel daran, ob sie den richtigen Schritt gewagt hat, ein totgesagtes Geschäft wiederzubeleben.

Ortswechsel. In Wien werden die Verträge unterzeichnet und die Bank des Vertrauens gewährt ohne langes Tamtam den Kredit; doch wären da nicht die vielen Freunde und neuen Bekanntschaften, auf die sich das Paar blind verlassen kann, liefe alles aus dem Ruder. Die alte Buchhandlung muss entkernt und ansprechend renoviert werden, Bücher müssen bestellt, ausgepackt und einsortiert werden, fähiges Personal muss gefunden und ganz nebenbei die darüberliegende Wohnung einzugstauglich gemacht werden. Auch wenn Herr und Frau Hartlieb aus der Buchbranche kommen, erwirtschaftet sich der Laden nicht alleine durch gute Kontakte, sondern vor allem durch eine Marketingstrategie und den direkten Kundenkontakt.

Das Buch sammelt viele Episoden aus dem Lebensprojekt der Autorin und kommt ganz leicht und ungezwungen daher. Es nimmt seinen Leser mit auf eine unterhaltsame Reise in die Jahre 2004 bis 2014. Buchliebhaber kommen erst recht auf ihre Kosten, wenn Hartlieb ihre Kontakte in die Branche ausspielt. Sie ist per du mit den Autoren, die die Bestsellerlisten anführen. Gestern Glavinic, heute Willemsen und morgen Glattauer. Hier ein Empfang, da eine Lesung und die Sternstunden des literarischen Jahres verlebt man auf der Frankfurter Buchmesse. Das ist die Plattform für Kontakte, Austausch und neue Ideen. Hier entstand auch ein kriminalistisches Buchprojekt zwischen der Autorin und dem Literaturredakteur Claus-Ulrich Bielefeld. Nun also kann Petra Hartlieb ein weiteres Buch signieren, eines in dem wohl besonders viel Herzblut und Leidenschaft steckt.

Eine besondere Empfehlung für alle die Literatur und Buchhandlungen lieben. Für diejenigen, die ihre Blicke gerne schweifen lassen, von Regal zu Regal, und immer wieder gerne auf die Suche nach neuen Bücher und Inhalten sind.

 

Petra Hartlieb
Meine wundervolle Buchhandlung
Taschenbuchausgabe erscheint im Dezember 2015
Dumont 2015
208 Seiten
9,99 Euro