Ein Traum von Australien

von Michelle Mück (26. November 2017)

 

 

Graeme Simsion landete mit seinem ersten Roman Das Rosie-Projekt einen riesigen Hit und in Deutschland auf dem 1. Platz der Bestsellerliste. Sein neuester Roman Der Mann, der zu träumen wagte setzt die Erfolgsserie des australischen Autors fort. Vor seinem Berufswechsel zum Autor arbeitete Simsion als IT-Berater, genau wie der Protagonist seines neuesten Werks.

Adam Sharp führt ein geregeltes und weitaus glückliches Leben: Er ist IT-Berater und Hobbypianist in Großbritannien und seit 20 Jahren mit Claire zusammen. Doch eines Tages wird sein Leben aus der Bahn geworfen - und zwar durch eine E-Mail von Angelina Brown. Adam und Angelina waren vor 22 Jahren ein Liebespaar, in Australien, wo Angelina wohnt. Doch nun ist Adam in einer langjährigen harmonischen Beziehung mit einer tollen Frau und Angelina ist verheiratet und hat Kinder. Adam denkt zurück an die gemeinsame Zeit und fragt sich: Ist er wirklich glücklich? Er beschließt sein ganzes Leben für diese Frau umzukrempeln, die er vor über 20 Jahren gefunden und gleich wieder verloren hat, die am anderen Ende der Welt sitzt und ihm E-Mails schreibt, obwohl sie doch angeblich glücklich verheiratet ist. Doch werden die beiden nach all der Zeit wieder zueinander finden? 

Philosophische Gedankengänge

Der Mann, der zu träumen wagte handelt von einem Mann, der innerlich von seinem Konflikt zerrissen wird, das moralisch Richtige zu tun und seiner Sehnsucht nach einer Frau, die zu einem anderen gehört. Ein großer Teil des Buchs spielt in Adams Kopf und der Leser erhält Einblick in seine Gedanken zu diesem Thema und vielen, vielen weiteren. Durch die schöne Schreibweise und durch die authentische Perspektive des Protagonisten wirkt das Buch sehr stimmig und nachvollziehbar, man fühlt mit Adam und auch mit den anderen Beteiligten.

Sehr philosophisch aber auch humoristisch wird geschildert was Adam bei seiner Reise in ein neues Leben fühlt und denkt. Der talentierte Musiker bringt seine Emotionen nicht nur durch Gedanken zum Vorschein, sondern auch durch Liedtexte, die er denkt oder singt. Man merkt, der Autor hat Ahnung von Musik, von Adams Beruf und auch von der Liebe. Graeme Simsion hat einen tollen Roman geschaffen, der zum Nachdenken anregt und seine Leser zum Schmunzeln bringt.

 

Graeme Simsion
Der Mann, der zu träumen wagte
Krüger
395 Seiten
19.99 Euro