15 emanzipierte Erzählungen aus aller Welt

von Paula Heidenfelder (28. Mai 2020)

 

Schon auf den ersten drei Seiten der kurzen Einleitung wird die Intention des Buches deutlich. Die Märchen in "Fantastic Stories for Fearless Girls" präsentieren einen anderen Typ Frau als sie in altbekannten Märchen wie Rapunzel, Schneewittchen oder Dornröschen zu finden ist. Mit vielfältigen Charakterzügen, Motiven und Lebensumständen erzählt die Autorin Anita Ganeri eine neue Art von Geschichten nach. Eine Art, in der kein Prinz die Prinzessin rettet. Mädchen und Frauen retten und verwirklichen sich, eingefangen in den Kunstwerken von Khoa Le, selbst.

Nach einer kurzen Einleitung werden in diesem wunderschön illustrierten Werk 15 Erzählungen aus aller Welt präsentiert. Die Länderangaben der ursprünglichen Erzählungen sind sowohl dem Inhaltsverzeichnis als auch den einzelnen Texten selbst zu entnehmen, da Informationen über die Länder und Hinweise auf einzelne Kulturen inbegriffen sind. Auf fantasievolle Weise begehen die Protagonistinnen einige Heldentaten. Sie kämpfen beispielsweise mit magischen Kreaturen, bezwingen Riesen, Flüche von Magiern sowie Hexen und überwinden verwunschene Zauber.

Themen der Liebe, Freundschaft und Familie sowie Aufopferung für eben diese enthält das Kinderbuch, das jedoch auch für ältere Generationen geeignet ist. Werte der Selbstakzeptanz, Tapferkeit und der Schönheit des Inneren werden inhaltlich übermittelt. Hierbei werden feministische Einflüsse mit bekannten Märchenelementen verknüpft. So heiratet Mizilca am Ende keinen Mann, Zottelhaube verabschiedet sich von Schwester und Prinzen, um selbständig weitere Abenteuer zu erleben und Imani möchte, sehr zum Missfallen ihres Vaters, ihren eigenen Weg im Leben finden. In vielen Erzählungen wird Männern die Rolle des Unterdrückers, Besserwissers und Antagonisten zugeschrieben, die die weibliche Figur durch Tricks und Klugheit bezwingt. In diesem Buch werden vertauschte Geschlechterrollen deutlich, die mit bekannten Elementen aus Märchen, wie einem Happy End oder dem Satzende "sie lebten glücklich bis an ihr Lebensende", kombiniert sind.

Das Cover dieser gebundenen Ausgabe ist mit Charakteren und Wesen aus den Erzählungen bunt illustriert. Im Inneren des Buches befinden sich zu jedem der 15 Märchen zwei ganzseitige, farbenfrohe Illustrationen von Khoa Le, meist mit der Protagonistin und wichtigen Elementen der Nacherzählung. Außerdem verschönern halbseitige Malereien sowie für jede Geschichte verschiedene Bildchen in den Kopfzeilen den Inhalt der Hardcover-Ausgabe.

Die Altersempfehlung für Kinder ab 12 Jahren ist zu beachten, da das Buch durch manch brutale Handlung und Vorgehensweise nicht für jüngere Kinder geeignet sein könnte. Sprachlich sind die Nacherzählungen trotz umfassenden Vokabulars kurz und knackig sowie leicht verständlich erzählt.

Resümierend ist das Buch "Fantastic Stories for Fearless Girls" nicht nur für junge Mädchen geeignet. Die Erzählungen beinhalten Informationen aus verschiedenen Kulturen aller Welt, die zusammen mit Einflüssen der Emanzipation Werte und Vorstellungen von altbekannten Märchen der westlichen Welt erneuern und revolutionieren. Somit ist das Buch für alle Personen geeignet, die sich für feministisch geprägte Märchen interessieren.

 

Fantastic Stories for Fearless Girls – 15 Erzählungen aus der Welt
Nacherzählt von Anita Ganeri
Illustriert von Khoa Le
128 Seiten
Ullmann Medien 2020
14,90 Euro