„Kann man es stehlen nennen, wenn man einen Dieb beklaut?“

Von Paula Heidenfelder (07. Oktober 2020)


"Das Flüstern der Magie" ist Laura Kneidls neuer Fantasy-Roman, in dem die 19-jährige Fallon Emrys die Begabung besitzt, das Flüstern von Magie zu vernehmen. Als Archivarin magischer Gegenstände streift sie durch Edinburghs Straßen und sammelt magische Objekte, welche den unwissenden Menschen gefährlich werden könnten. Eines Nachts trifft sie auf Reed Mitchell, der hinter ihre Fassade zu blicken scheint und schon bald durch einen Diebstahl die EinwohnerInnen der schottischen Hauptstadt in größte Gefahr bringt. 

Flüsternde Magie in Edinburgh

Die LeserInnen begleiten Fallon auf ihrer Suche nach magischen Gegenständen, bei der sie den ein oder anderen Diebstahl begehen muss. Umgeben von der touristischen Seite Edinburghs, aber auch den dunklen Seiten von Zwielicht, Trug und Schwarzmarkt, entführt Laura Kneidl die RezipientInnen in eine Geschichte voller Humor, Verrat und Magie.

Das Schützen der Menschen vor Magie und das Bewahren der Magie sind Fallons strikte Aufgaben. Wobei diese durch den Diebstahl eines Sets an Tarotkarten, welche das Leben von Menschen beeinflussen, verfluchen und ruinieren kann, ins Wanken geraten. Somit steht für die Protagonistin schnell fest, dass sie die Karten so schnell wie möglich wiederfinden muss. Fallons Wunsch nach Anerkennung und Vertrauen lässt sie dabei die ein oder andere unüberlegte Aktion begehen, wobei sie in Reed einen Freund findet, der sie unterstützt und auf neue Wege führt. Nicht viele weitere Charaktere oder Nebenhandlungen werden beleuchtet, sodass sich die LeserInnen auf die Storyline der zwei Hauptcharaktere – Fallon und Reed – fokussieren können. Hierbei ist als kleiner Kritikpunkt zu nennen, dass nur die Gedanken der Protagonistin offengelegt werden, welche keine weiteren expliziten Details ihrer Mitmenschen oder der Geschichte rund um die Magie preisgeben.

„Das Flüstern der Magie“ besticht durch den magischen Charme der schottischen Hauptstadt, okkulte Machenschaften sowie witzige Dialoge und dynamische Schlagabtausche zwischen den Charakteren. Insgesamt ein sehr angenehmes Buch, bei dem die LeserInnen die mystische Stadt Edinburgh entdecken und erkennen, dass man mit Magie besser nicht spielen sollte.



Das Flüstern der Magie
Laura Kneidl
400 Seiten
Piper Verlag 2020
15,00 €