Reimparty mit viel Geschmunzel

Von Jasmin Wieland (19. März 2021)


Was für ein Cover! Ein schlichter, doch künstlerischer Schriftzug in der Mitte: T-I-E-R in klaren Großbuchstaben und in Druckschrift; H-I-E-R in Kleinbuchstaben und in Schreibschrift. Dann der geschwungene Pfeil, der auf ein braunes Etwas zeigt, das sich in einer Dschungellandschaft versteckt. Was ist das? Ein Hund? Ein (Teddy)Bär? Der Titel Tier hier von Elsa Klevers Bilderbuch für Kinder ab 2 Jahren gibt sofort einen Hinweis darauf, was uns im Buch bevorsteht: Eine einzige Reimparty! Gleichzeitig wird einem direkt wohl ums Herz beim Anblick der Zeichnungen in wunderschönen, gedeckten Farben, deren Stil ein Mix aus allem Möglichem ist: Von Aquarell und Acryl bis hin zu Buntstift.

Aha, ertappt! Ein Bär ist es – verrät uns Seite 1. In übergroßen Dimensionen sitzt er gediegen auf der Wippe und drückt sie nach unten, denn: Der Bär ist schwer. Katze, Hund und Schwein, die auf der gegenüberliegenden Seite sitzen, passt das natürlich gar nicht, denn mit so einem schweren Spielpartner, lässt es sich nicht spielen. Den Bären stört das überhaupt nicht, er lächelt frohen Mutes vor sich hin. Was folgt? Eine stolzierende Elefantendame mit schicken roten Pumps. Der Reim ist nicht weit hergeholt: Elefant, elegant. Auch die anderen Reime, wie „Pfau, schlau“ oder „Fisch, frisch“ sind einfach gehalten. Vielleicht ein wenig öde? Nein, vielmehr scheinen die Reime der Zielgruppe, also dem Kindesalter angepasst. Das Interessante fürs Kindergehör ist ja, erst einmal das Phänomen der Reime festzustellen. So banal die Reime auch erscheinen, so subtil sind die sprachlichen Feinheiten, die Klever hier mitnimmt. Dies betrifft einerseits die Wortarten: Stets wird ein Substantiv, genauer gesagt ein Tier, mit einem Adjektiv oder Adverb gepaart. Ob es zum Verständnis der Kids idealer gewesen wäre, sich nur auf Adjektive zu beschränken, lässt sich diskutieren. Die Reime „Nashorn, vorn“ und „Hai, dabei“ schaffen jedoch gerade dadurch Abwechslung, dass sie eben nicht das Tier in einer Eigenschaft beschreiben, sondern sich auf den Kontext, also die Situation beziehen. Andererseits weist Klever indirekt auf orthographische Eigenheiten der deutschen Sprache hin. „Pfau, schlau“ wird gleich geschrieben, reimt sich also. Doch was ist mit „Schaf, brav“ oder „Aal, schmal“? Einmal unterscheidet sich der Endkonsonant, einmal unter die Vokalanzahl – und dennoch reimen sich die Wörter! Ganz schön knifflig, die deutsche Sprache.  

Was das Cover künstlerisch verspricht, hält das ganze Büchlein. Nicht nur die Farbenwahl ist erstklassig, gerade der Mix der Kunststile verleiht Tier hier eine ganz eigene Spritzigkeit und Diversität. Langweilig wird es einem hier garantiert nie! Besonders hervorzuheben ist der Witz, den Klever mit den Illustrationen vermittelt. Denn die Reime wären bei weitem nicht so schräg und lustig, wenn Klever sie nicht auf so liebevolle und amüsante Weise gestalterisch umgesetzt hätte. Drum schmunzelt nicht nur der Bär, sondern auch die stolzierende Elefantendame, das Nashorn, das sich über seinen Rieseneisbecher freut, das blinde Rind, lässig über ein Krokodil schlendert, der Hund beim wild-kreativen Pinseln, oder eben der Hai, der mit dabei ist. Einziger Haken bei der Grafik: Warum wurde die Typographie im Buch in schlichte Computerschrift umgewandelt, wo doch das Cover eine so tolle Handschrift vermittelt? Ein wenig trivial, auch wenn wohl durch die vereinfachte Typographie die Illustrationen besser zur Geltung kommt.  

Und was darf am Ende natürlich nicht fehlen? Genau, die Pointe! Weil Reimen wie Sport, Spaß und Spiel allein total trist wäre, geht es noch einmal zur Ausgangssituation zurück. Der Bär sitzt auf der Schaukel, doch… ist jetzt „gar nicht schwer“! Denn auf der anderen Seite tummeln sich nun all die Tiere, denen wir in Tier hier begegnet sind. Was für eine Reimparty!

Fazit: Ein super Bilderbuch, dass nicht nur künstlerisch das Prädikat „besonders wertvoll“ verdient, sondern vor allem beweist, wie gerade im Bilderbuchbereich Kunst, Sprache und Humor miteinander Hand in Hand gehen. Unbedingt beschmunzelnswert!



Elsa Klever
Tier hier
Tulipan 2021
24 Seiten
12,00 Euro