Warum der Kampf gegen Rassismus nicht reicht

von Lisa-Marie Mines (29. November 2021)

 

Why we matter - Mit dem We sind hier ganz unterschiedliche Personen gemeint: ob People of Colour, weiblich, homosexuell oder behindert. Es gibt nicht nur eine unterdrückte Minderheit in unserer Gesellschaft, die benachteiligt wird. Der Appell von der Autorin Emila Roig ist sehr deutlich: Nur zusammen können diese Personengruppen gegen den so mächtigen "alten, weißen Mann" ankommen, nur durch genug Empathie und Verständnis für die Unterdrückung anderer wird unsere Gesellschaft gerechter. Intersektionalität ist hier der Schlüsselbegriff, der die verschiedenen Arten von Diskriminierung zu beschreiben versucht.

Allein die Thematik lässt schon vermuten, dass dieses Buch keine klassische entspannte Abendlektüre zum Abschalten ist. Immer wieder hat mich die Schriftstellerin wachgerütteltzu reflektieren, auf wie vielen Ebenen Diskriminierung zum Alltag dazugehört und mein Verhalten hierzu seinen Teil beiträgt. Umso besser finde ich, dass ich mich durch das Lesen hier selber weiterbilden konnte. Ich bewundere die Autorin wirklich sehr dafür, wie viel Wissen sie mit eingebracht hat: Das Werk steckt voller Studienergebnissen, Erlebnisberichten und Begriffserklärungen. Besonders fand ich hier, dass die promovierte Politologin die ganzen Informationen mit persönlichen Erfahrungen untermauert, die unsere gesellschaftlichen Probleme nochmals eindrücklicher erscheinen lassen.

In diesem Sinne kann ich Roigs Buch und die Auseinandersetzung mit Intersektionalität nur jeder Person wärmstens empfehlen, um sich über die eigenen Privilegien bewusst zu werden. Allerdings sollte man sich auch darauf gefasst machen, dass die Lektüre nicht immer angenehm ist und auch sehr schmerzhaft sein kann, wenn man erkennt, wo man sich selber unwissend diskriminierend verhalten hat. Dementsprechend hat es bei mir auch etwas länger gedauert, bis ich das Buch gelesen habe und die ganzen Informationen verdauen konnte. Durch die große Menge an Thesen und Informationen hätte ich mir vielleicht nur am Ende eines Kapitels eine kurze Zusammenfassung oder Rekapitulation gewünscht.

 

Emilia Roig
Why we matter. Das Ende der Unterdrückung
Aufbau Verlag 2021
397 Seiten
22,00 Euro