Eine Welt aus Illusionen

Von Paula Heidenfelder (11. November 2020)


Die zwei Schwestern Scarlett und Donatella leben unter der Tyrannei ihres gewalttätigen Vaters auf der Insel Trisda. In dem fantastischen Roman Caraval von Stephanie Garber begleiten die LeserInnen primär Scarlett auf ihrer Reise in eine Welt voller Trug, Manipulation und Magie. Zusammen mit Tella und Julian verlässt sie ihre Heimat, um an dem legendären Spiel Caraval teilzunehmen.

Ein ungleiches Paar

Von Hannah Deininger (11. November 2020)


Im Januar 2020 hat Vanessa Springora mit ihrem autobiographischen Roman Die Einwilligung die internationale Literaturwelt ins Wanken gebracht. Denn in diesem Roman erzählt die Autorin von ihrer Liebesbeziehung zu dem bekannten französischem Autoren G. M. - zunächst einmal nicht ungewöhnlich, lässt man außer Acht, dass Springora zu Beginn der Beziehung gerade einmal 13 Jahre alt war, der Schriftsteller aber ein erwachsener Mann. Und damit beginnt die Geschichte anders zu werden.

Ein bisschen Sonne

Von Celine Buschbeck (20. Oktober 2020)


Nachdem Juno Ryan ihren Freund Brad bei einem Erdbeben verliert, bricht eine Welt für sie zusammen. Nicht nur wegen seines tragischen Todes, sondern auch wegen eines Fernsehberichts, der enthüllt, dass er verheiratet gewesen war und eine Familie hatte. Um ihrer Trübsal zu entkommen, nimmt sie sich eine Auszeit im Ferienhaus einer Freundin. In der Idylle zwischen Orangenbäumen und dem Flair eines traditionsreichen spanischen Dorfes, beginnt sie in der Villa Naranja ihr Leben neu zu ordnen.

Gewinnen oder verlieren

 Von Paula Heidenfelder (20. Oktober 2020)


Stephanie Garber hat mit Finale einen Abschluss der Caraval-Reihe geschrieben, welcher die gesamte Welt rund um das Spektakel Caraval ins Wanken bringt. Scarlett und Donatella werden auf harte Proben gestellt, die ihr schwesterliches Band und ihre Liebe bedrohen. Die im zweiten Band aus dem magischen Kartendeck befreiten Schicksalsmächte erwachen erneut zum Leben und Versuchen entweder die Herrschaft an sich zu reißen oder Chaos und Schrecken zu ihrer eigenen Belustigung über das Meridianreich zu bringen.

„Kann man es stehlen nennen, wenn man einen Dieb beklaut?“

Von Paula Heidenfelder (07. Oktober 2020)


"Das Flüstern der Magie" ist Laura Kneidls neuer Fantasy-Roman, in dem die 19-jährige Fallon Emrys die Begabung besitzt, das Flüstern von Magie zu vernehmen. Als Archivarin magischer Gegenstände streift sie durch Edinburghs Straßen und sammelt magische Objekte, welche den unwissenden Menschen gefährlich werden könnten. Eines Nachts trifft sie auf Reed Mitchell, der hinter ihre Fassade zu blicken scheint und schon bald durch einen Diebstahl die EinwohnerInnen der schottischen Hauptstadt in größte Gefahr bringt.