Eine vielfach unterschätzte Krankheit

von Tanja Schlaifer (25. Mai 2016)

 

 

Doch Depression ist eine Art Quantenphysik der Gedanken und Gefühle. Sie deckt auf, was normalerweise verborgen ist. Sie löst dich auf und alles, was du je gewusst hast.«

Matt Haig erzählt in seinem neuen Buch Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben von einer Krankheit, die häufiger auftritt, als so mancher glaubt und die von vielen nicht ernst genug genommen wird. Mit 24 Jahren erkrankt der Autor selbst an Depression mit Angststörung. Auf einmal ändert sich sein ganzes Leben und nur der Gedanke an seine Familie und seine Freundin lässt ihn zunächst weitermachen.

Haig konzentriert sich nicht nur auf die Geschichte, wie es ihm während seiner schlimmsten Zeit ergangen ist, sondern beruft sich auch auf Statistiken, die zu der Krankheit gemacht wurden. Außerdem versucht er sowohl selbst erkrankten, aber auch Menschen, die mit Kranken zu tun haben, Tipps zu geben. Wie geht man eigentlich mit jemandem um, dessen Schmerzen für einen selbst nicht ersichtlich sind? Wie hilft man jemandem, die Depression zu überwinden? Welche Mittel gibt es, mit denen Depressive ihre Lage selbst verbessern können? Diesen und noch vielen anderen Fragen geht der Autor auf den Grund und beantwortet sie so gut er kann.

Abwechslungsreich, mit einer gewissen Ernsthaftigkeit, aber auch einer angenehmen Leichtigkeit behandelt Haig das schwierige Thema. Hierfür benutzt er Listen, Gespräche, die er selbst mit seinem früheren Ich führen würde, Meinungen anderer Menschen, die an der Krankheit leiden. Mit kurzen Kapiteln ist das ganze übersichtlich gestaltet und gut strukturiert. Vor allem durch die Mischung aus Fachwissen und Eigenerfahrung, gepaart mit dem ansprechenden Schreibstil des Autors lässt sich das Werk mit viel Interesse lesen.

Matt Haig schrieb ein Buch, das einen kleinen Einblick in das Leben eines Kranken bietet, das Bewusstsein schärft und den Leser mit Sicherheit zum Nachdenken anregt.

 

Matt Haig
Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben
aus dem Englischen von Sophie Zeitz
dtv 2016
295 Seiten
18,90 Euro