Hoch sollen Sie beeten

von Jasmin Wieland (14. Mai 2020)

 

Gänseblümchen und Hahnenfüße recken ihre Köpfchen gen Sonne. Die Blüten der Obstbäume strahlen um die Wette. Der Frühling ist in vollem Gange. Höchste Zeit also, das Gärtner-Gen zu aktivieren und sich schlau zu machen, was in der kommenden Saison so alles angepflanzt werden kann. Doch was machen, wenn nicht genügend Grünfläche für ein Beet zur Verfügung steht? Gärtnern auf dem Balkon wäre eine Alternative. Aber vielleicht gibt es auch ein kleines Vorgärtchen, das nur darauf wartet, sein Potential weiter entfalten zu können? Ein Trend, der sich seit einigen Jahren immer größerer Beliebtheit erfreut: Ein Hochbeet. Der Dorling Kindersley Verlag ist nun auf den Zug aufgesprungen und präsentiert den sympathischen Wahl-Waliser Huw Richards, der in Hochbeet: Frisches Gemüse das ganze Jahr anschaulich und leicht verständlich erklärt, wie man ein Hochbeet baut und dessen Kultivierung am besten angeht. Für Einsteiger und jene, die in ihrem Wissen und Tun höher wachsen wollen.

Unverträglichkeit, oh je. Schlemmen, ade?

von Ines Reckziegel (11. März 2020)

 

Der Bauch ist gebläht. Der Magen schmerzt. Übelkeit macht sich breit. Da hilft nur noch eines: Schnell ins Bett, aufs Sofa oder wenn man unglücklicherweise gerade unterwegs ist: Schnell nach Hause. Mit einer Tasse Tee und einer Wärmeflasche lässt sich der Schmerz aushalten, aber solch eine Situation jeden Tag zu erleben, ist kein Zuckerschlecken. Oft finden Ärzte zunächst keine Ursache für die Verdauungsprobleme – die Frustration ist groß. Dann irgendwann die Diagnose: Nahrungsmittelallergie. Das bringt oft den Verzicht auf Gluten, Laktose, Histamin oder Fruktose mit sich. Da fällt einem erstmal die Kinnlade herunter oder man tobt in der Küche wie ein Hurrikan, da Brot, Milch, Käse und Obst doch zum guten Leben dazugehören!

Durch Schluchten und Täler. Mystisch bis zum Olymp.

von Jasmin Wieland (08. Oktober 2019)


Hier liegt sie, die tiefste Schlucht der Welt: In der Region Epirus im Nordwesten Griechenlands, im Pindos-Gebirge, in der Gemeinde Zagori. Diana und Lars Steinhagen stellen in ihrem Wanderführer Griechenland: Zagoria-Trek eine 7-Tage-Rundtour durch die Täler und Schluchten der Region Zagori vor. Eine Route, die sich durch einige der ursprünglichen 46 Dörfer bewegt, überwältigende Ausblicke über den Nationalpark bereithält und laut Steinhagen ein wahrer Geheimtipp für alle diejenigen des Wandervolkes ist, die fernab der belaufenen Wege unterwegs sein wollen.

Kulinarische Erkundungstour durch Deutschland

von Jasmin Wieland (07. Oktober 2019)



Heimatliebe. Was heißt das? Liebe, so sagt man, geht durch den Magen und Heimat wohl irgendwie auch. Hinter diesem Begriff, der Gefühle der Sehnsucht weckt, steckt doch auch ein Stück Köstlichkeit, ein Stück hessischer Kirschenmichel vielleicht oder ein Stück schwäbischer Speckgugelhupf. Nelson Müller streift in seinem Kochbuch Heimatliebe. Meine deutsche Küche von Region zu Region, von Bundesland zu Bundesland und präsentiert nicht nur kulinarische, sondern auch landeskundliche Leckerbissen. Und zeigt dabei ganz geschmackvoll: "Deutschland is(s)t wunderbar."

Ganze 240 Seiten umfasst das Werk – gehaltvoll und doch ganz leicht und heiter präsentiert. Das liegt natürlich auch an dem sympathischen Lächeln des in Stuttgart aufgewachsenen TV-Kochs.

Ran an die Nadeln und losgestrickt

von Hannah Deininger (15. September 2019)

 

 

Wirft man aktuell einen Blick in die sozialen Netzwerke, kann man sich vor den vielen Do-it-yourself-Ideen kaum noch retten. Wer nicht gleich heimwerken, aber dennoch selbst kreativ werden möchte, ist in der Handarbeitsecke gut aufgehoben. Und wer dann auch noch Grundkenntnisse im Stricken vorweisen kann, der findet in Die ultimative Bucket List Stricken 52 Projekte, die ich schon immer verwirklichen wollte sage und schreibe 52 Ideen, die alle rund um das Thema Stricken kreisen.